Brandeinsatz – Kellerbrand

Datum: 15. November 2008 um 20:35
Alarmierungsart: FME
Dauer: 1 Stunde 25 Minuten
Einsatzart: Brand 
Einsatzort: Erlenbach am Main, Bodelschwingstrasse
Einsatzleiter: 1. Kdt Zimmermann Thomas
Fahrzeuge: LF 8, TLF 16/25, GW-S, DLK 23/12, MZF
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Anwohner in einem Mehrfamilienhaus in der Bodelschwinghstraße haben Brandgeruch im Haus festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Bei der Erkundung vor Ort, stellte der Einsatzleiter fest, dass aus einer Kellerwohnung dichter Rauch quoll. 
Sofort evakuierte die Feuerwehr alle Personen aus dem Haus, darunter eine hochschwangere Frau und ein kleines Kind. Diese Bewohner gaben an, dass die Person aus der Brandwohnung wohl noch in der Wohnung sein muss. Sofort gingen zwei Trupps unter Pressluftatmer in die Kellerwohnung vor. Während ein Trupp mit der Wärmebildkamera nach der vermissten Person suchte, begann der andere Trupp umgehend mit der Brandbekämpfung.
Parallel führten weitere Einsatzkräfte eine Überdruckbelüftung durch, um das Treppenhaus rauchfrei zu halten. Ein mobiler Rauchverschluss, der an der Eingangstüre zur Brandwohnung angebracht wurde, unterstützte diese Maßnahme.
Schnell wurde festgestellt, dass sich keine Person in der Wohnung befand. Auch das Feuer war sehr schnell gelöscht. Nach kurzer Zeit tauchte die vermisste Person vor dem Haus auf, es konnte also „Entwarnung“ gegeben werden.